News

Die längste Mondfinsternis im 21. Jhd. und eine Meteoritenschauer – diese Woche gibt es einiges für astronomiebegeisterte New Yorker zu sehen

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
13-11-2021

Scientific Visualization Studio der NASA.

Die von hier bis zum 30. November sichtbare Leoniden-Meteoritenschauer erreichten in den frühen Morgenstunden des 17. November ihren Höhepunkt.

Ein fast voller Mond blockierte zwar die Sicht auf die schwächeren Meteoriten, aber wenn man sich nach Mitternacht an einem wirklich dunklen Ort befand, konnte man Blicke auf einige der helleren “Sternschnuppen”, wie sie oft (fälschlicherweise) genannt werden, erhaschen.

Am Freitag, den 19. November wird eine fast totale Mondfinsternis in ganz Nordamerika sichtbar sein. NASA erwartet, dass sie 3 Stunden und 28 Minuten dauern wird, es wäre dann die längste partielle Mondfinsternis in diesem Jahrhundert. Bis zu 97% des Mondes wird von der Erde aus rot aussehen.

Im Raum New York kann man das Schauspiel ab 1 Uhr erleben. Die maximale Verdunkelung wird um 4:03 erreicht und der Mond wird um die Zeit rötlich am Nachthimmel erscheinen. Oben ein Video der NASA zu dem Event.

Am Wochenende gab es den ersten ‘Manhattanhenge’ – den perfekten Sonnenuntergang zwischen den Häuserschluchten

In New York gab es die erste Sonnenfinsternis seit fast 6 Jahren zu sehen

Die Außerirdischen kommen – New York verzeichnet gewaltigen Anstieg an UFO-Sichtungen

Am Dienstag gab es einen Pink Supermoon im New Yorker Nachthimmel zu sehen

New Yorker freuen sich über atemberaubenden Regenbogen

Warum wird es in New York so kalt, obwohl es auf dem gleichen Breitengrad wie Bologna liegt?

Heute ist es Minus 16 Grad in New York

New York erlebte erste extreme Hitzewelle des Sommers 2021

Höllische Hitze – das waren die Temperaturen in New Yorker U-Bahnhöfen diese Woche

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image