New York 360

One Vanderbilt – auf New Yorks neuestem Aussichtsdeck kann man mit Glasaufzug, aussen am Gebäude nach oben fahren

One Vanderbilt – Foto SL Green – Max Touhey

The Summit auf One Vanderbilt  – 2021 – Höhe des Gebäudes 427 m – Höhe der Aussichtsplattform 335 m (Deck) – 369 m (Skybox) – Preis noch nicht offiziell bekanntgegeben, aber er sollte in der Größenordnung der anderen Decks liegen, also um die 40 USD, Aufschlag für Skybox

The Summit (Der Gipfel) eine Aussichtsplattform auf dem letztes Jahr fertiggestellten 3.3 Mrd. USD teuren Büroturm One Vanderbilt, den vierthöchstem Gebäude New Yorks, öffnet am 21. Oktober und ein Besuch dort sollte spektakulär werden.

Auf 335 m Höhe befindet sich der aus vier Ebenen bestehenden Besucherbereich, wo es neben dem Deck ein Restaurant und drei Bars (eine davon draußen) gibt.

Von der Aussichtsplattform aus können sich Besucher mit zwei sogenannten ‚Skyboxes‘ weitere 34 Meter nach oben bewegen und haben dann die Madison Avenue, eine der Hauptstraßen von Manhattan, unter den Füßen.

Fahrt in einer Skybox

Das übergreifende Designkonzept von ‘The Summit‘ stammt von den Architekten des international renommierten Büro Snøhetta, mit Hauptquartier in Oslo. Sie wollen, dass Besucher eine ‘Reise durch Licht, Klang und Kunst‘ erleben. Dazu passt die multimediale Installation von Kenzo Digital. Außer dass die Thematik des Werks mit One Vanderbilt in Verbindung stehen wird, ist noch nichts bekannt.

Die Gastronomie wird von der Union Square Hospitality Group betrieben, der einige der besten Restaurants New Yorks gehören.

Tickets können ab sofort auf der Webseite gekauft werden.

New York Aktuell Newsletter

eny-image