‘The Spiral’ – 3.7 Mrd. USD teurer Wolkenkratzer mit Außengärten auf jeder Etage nach 5 Jahren Bauzeit fertig

 

Foto Bjarke Ingels Group

Nach fünf Jahren Bauzeit und Kosten von 3,7 Mrd. USD wurde ‘The Spiral‘ – ein 66-stöckiger Büroturm im Hudson Yards Viertel auf der West Side von Manhattan – eröffnet.

 

Foto – Bjarke Ingels Group

Das Gebäude mit mehr als 260.000 qm Nutzfläche nimmt den ganzen Block zwischen 10th und 11th Avenue und 34th und 34th Street ein. Entworfen wurde der 314 m hohe Wolkenkratzer, der am nördlichen Ende des High Line Parks liegt, vom dänischen Stararchitekten Bjarke Ingels und seinem Büro.

 

 

 

Der Clou an ‘The Spiral‘ sind Gärten im Freien an jeder Etage, die sich spiralförmig um das Bürogebäude ziehen. Ingels beschrieb sie als „300 m hohe Reben im Maßstab der Skyline der Stadt“. Nach Angaben der Architekten wurden in New York noch nie Gärten dieser Größe in Höhen von mehr als 100 m angelegt.

 

 

 

Das Gebäude, auch als 66 Hudson Yards bekannt, sollte ursprünglich 550 m hoch werden (sogar 610 m inklusive eines geplanten Spitzturms), aber die Bauherren Tishman Speyer glaubten, dass es zu viel Fläche sein würde, um sie vermietet zu bekommen. In der jetzigen Größe scheint The Spiral ein beachtlicher Erfolg zu sein. Das am High Line Park gelegene Gebäude ist laut Tishman Speyer schon zu 75% belegt – bemerkenswert im derzeitigen Umfeld, in dem Bürofläche immer schwerer zu vermieten ist!

 

Einer der Gärten – Foto Bjarke Ingels Group

Tishman Speyer gab 438 Millionen USD für den Erwerb des Grundstücks aus. Unter anderem zahlte die Firma 25 Mio. USD an zwei Männer, die in einem vierstöckigen Mietshaus am künftigen Standort des Gebäudes lebten, um sie zum Umzug zu bewegen. Zwar hatte sich Tishman vor Gericht durchgesetzt, die Mieter drohten aber den Bau durch weitere Gerichtsverfahren um fünf Jahre zu verzögern.

 

 

 
Brutalismus – Acht beeindruckende Vertreter des Architekturstils in New York
 
 
 

238 Millionen Dollar – Neuer Rekordpreis für Wohnung in New York

 

Penthouse in einzigem New Yorker Gebäude von Starachitektin Zaha Hadid ist jetzt für 50 Millionen zu haben

15 Central Park West – Besser kann man in New York nicht wohnen

The Vessel – Wie das einstige 200 Mio. USD Herzstück des Hudson Yards Komplex zu einem gewaltigen Problemfall wurde

Hudson Yards – mitten in Manhattan entsteht ein brandneues Viertel

Welche Apartments im höchsten Wohnturm der Welt verkauft werden

So verlor deutscher Immobilienfonds Deka 100 Millionen Dollar an einem einzigen Gebäude

New Yorks zweithöchstes Gebäude eingeweiht – Denkbar schlechtes Timing für Büroturm ‘One Vanderbilt’?

 

 

 

Gewaltige Bürotürme fast leer – Immobilienbranche durchlebt beispiellose Krise