Gesellschaft + Politik

Wo arbeiten die New Yorker?

Lehrer sind eine der größten Berufsgruppen in New York – Foto Carrie Iniesta

Nach Erhebungen des ‘New York State Department of Labor’ (in etwa Arbeitsministerium des Staates New York) haben 4.443.200 der Menschen in New York einen Job. Wo arbeiten diese Leute aber genau?

Vielleicht überraschend in einer Stadt, die vielen als Inbegriff des Privatkapitalismus gilt, gehören alle der fünf größten Arbeitgeber der öffentlichen Hand an. An der Spitze steht das ‘Department of Education’, das die öffentlichen Schulen mit 1.1 Millionen Schülern betreibt. Hier arbeiten fast 150.000 Menschen, zum Großteil Lehrer. Weitere 130.000 Menschen werden von der ‚City of New York‘ an anderer Stelle beschäftigt – von Schalterbeamten im Standesamt bis zu Müllmännern und Polizisten. Für den Bundesstaat New York sind circa 70.000 Leute in der Stadt tätig und die amerikanische Bundesregierung beschäftigt fast 90.000 Menschen hier. Für die Metropolitan Transit Authority, die den öffentlichen Nahverkehr abwickelt, arbeiten mehr als 60.000 New Yorker. Insgesamt sind etwa 13% der New Yorker bei der öffentlichen Hand angestellt.

In der Privatwirtschft ist das Gesundheitswesen der größte Sektor mit gut über 500.000 Jobs. Krankenhausbetreiber North-Shore Log Island Jewish Health System beschäftigt beispielsweise 50.000 Menschen und es gibt andere Hospital-Konglomerate, in denen zehtausende Leute arbeiten. Das Gesundheitswesen ist auch der einzige Bereich, der in den letzten 30 Jahren ohne Unterbrechung wuchs. Auch traditionell stark im Finanzzentrum New York ist der Finanz- und Immobiliensektor mit fast einer halben Million Arbeitsplätzen. Weitere 300.000 Jobs fallen in die Kategorie ‘Professional and Business Services’. Die größten Gruppen sind hier Anwälte, Buchhalter und Architekten.

Der Bereich ‚Leisure und Hospitality‘ trägt circa 450.000 Jobs zum Arbeitsmarkt bei. Hierunter versteht man alles, was im weitesten Sinne mit Kultur und Unterhaltung zu tun hat: Von Beschäftigten bei Medien, Museen, Broadwaymusicals bis hin zu Sport und Tourismus. Bei Unternehmen aus dem Sektor ‘Accomodation and Food Service‘ (hauptsächlich Hotels und Restaurants), gehen 350.000 New Yorker ihrer Arbeit nach, ungefähr genau soviele Menschen arbeiten im Einzelhandel. Circa 250.000 sind im Bildungswesen beschäftigt. Hierzu zählen Jobs bei Universitäten, Privatschulen und anderen Bildungsstätten, nicht jedoch die Jobs in den schon erwähnten öffentlichen Schulen.

Wie man an den Zahlen sieht, basiert die New Yorker Wirtschaft stark auf Dienstleistungen. Produzierendes Gewerbe trägt nicht viel zum Arbeitsmarkt bei und bei den Jobs, bei denen körperliche Arbeit gefragt ist, fällt nur das Baugewerbe mit circa 150.000 Jobs ins Gewicht.

Alle Zahlen stammen aus Statisiken des New York State Department of Labor.

eny-image