Ministorys

Hintergründe zum staatlichen Mindestlohn in New York

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
23-09-2021

In New York gibt es einen staatlich vorgeschriebenen Mindestlohn von derzeit 15 USD pro Stunde.

Bei Beschäftigungen, in dem ein Großteil der Vergütung durch Trinkgelder erzielt wird, ist er niedriger zwischen 10 USD und 12.50 USD pro Stunde. Sollte ein Arbeiter in einer gegebenen Woche jedoch bei weniger als durchschnittlich 15 USD pro Stunde liegen, ist der Arbeitgeber für den Fehlbetrag verantwortlich, also kommt man so oder so auf den Mindestlohn.

Was verdienen die Leute in New York eigentlich, was sind die Abgaben?

257,500 USD – 2021 Bonus für Beschäftigte an der Wall Street bricht alle Rekorde

Immer horrend hoch? Wie ist das wirklich mit der Miete in New York?

Sozialwüste New York? Was es wirklich an Leistungen vom Staat für Bedürftige gibt

Wie läuft das mit der Krankenversicherung in New York und dem Rest der USA? Ist es wirklich so schwer, sie zu bekommen und gibt es tatsächlich viele Menschen ohne?

In welchen Branchen und Sektoren arbeiten New Yorks 4,3 Mio. Erwerbstätige?

Hunderttausende plötzlich ohne Job. Wie läuft das in New York mit dem Arbeitslosengeld?

Bürgermeister De Blasio will bezahlten Urlaub für fast eine Million New Yorker

Wohnungen für 856 Dollar/Monat werden verlost

Junge, arbeitsunwillige New Yorker betteln digital

Pandemiebedingte Sonderzahlungen bei Arbeitslosenhilfe fallen weg – 800.000 New Yorker bekommen ab dieser Woche weniger Geld

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image