Gesellschaft + Politik

Hunderttausende plötzlich ohne Job. Wie läuft das in New York mit dem Arbeitslosengeld?

Seit dem Ausbruch der Coronapandemie meldeten sich 1,1 Millionen Bewohner im Staat New York arbeitslos (gut 60% dürften auf die Stadt entfallen).

“Es ist unglaublich”, so Gouverneur Cuomo auf einer Pressekonferenz am Dienstag. “Wir haben tausend Leute, die Anträge bearbeiten, aber es reicht immer noch nicht. Wir sind immer noch im Rückstand, aber es bessert sich zum Glück.  Ich weiß, dass die Menschen das Geld dringend benötigen.”  

Am Dienstag stürzte sogar die Website, auf der man die Unterstützung beantragen kann, ab.

Wie läuft es und was bekommt man?

Die Arbeitslosenversicherung in den USA ist ein Gemeinschaftsprogramm der Bundesregierung und der Staaten. Die Verwaltung der Versicherung wird von den Staaten durchgeführt. Arbeitgeber zahlen in die Versicherung ein, Arbeitnehmer nicht.

In New York gibt es das Arbeitslosengeld für mindestens 26 Wochen, oft wird es aber auf ein Jahr verlängert. Die Höhe des Arbeitslosengeldes richtet sich nach dem Verdienst, der Länge des Arbeitsverhältnisses usw. In New York ist der Maximalsatz pro Woche $504. Die Budesregierug schiesst wegen Corona aber zusätzliches Geld zu, und nun bekommen alle arbeitslos gemeldeten $ 600/Woche.

Dem Gesetz nach bekommen Arbeitslose nur dann eine finanzielle Unterstützung, wenn sie ihre Arbeit ohne eigenes Verschulden verloren haben, wie bei Entlassungen aus betriebswirtschaftlichen Gründen. In der Praxis gibt es beim Großteil der Kündigungen Arbeitslosengeld. Man muss während der Zeit, in der man Arbeitslosengeld bekommt, bereit und fähig sein, zu arbeiten und aktiv Arbeit suchen. Wie sehr dies alles im Moment nachgeprüft werden kann, ist fraglich.

Die Mindestanforderungen bei der Länge des Arbeitsverhältnisses der gearbeiteten Stunden, um Arbeitslosengeld zu bekommen, sind relativ niedrig. Die allermeisten Menschen, die angestellt sind, haben einen Anspruch. Mehr Informationen sind in diesem und in diesem Artikel zu finden.

New York Aktuell

Newsletter
eny-image