Deutsche Künstlerin Nina Boesch macht Metrokarten zu Bildern

Die Bremer Künstlerin Nina Boesch, die seit 2003 in New York lebt, hat ein ganz besonderes Material für ihre Bilder gefunden: Metrokarten. Das sind Tickets für den öffentlichen Nahverkehr in New York, die sie in Einzelteile schneidet. Der Schaffensprozess beginnt damit, dass sie die Umrisse auf Leinwand zeichnet und diese dann mit den Ticket-Stückchen ausfüllt,

Weiter …

In der New Yorker U-Bahn gibt es Weltklassekunst zu sehen – hier eine Auswahl

New York hat eine Ansammlung von Weltklassemuseen, wie es sie in kaum einer anderen Stadt gibt. Sei es das Metropolitan, das Museum of Modern Art, das Guggenheim, die Liste ließ sich lange fortsetzen. Die Metropole ist eine Drehscheibe des internationalen Kunsthandels und in den Galerien stehen Schöpfungen höchster Qualität zum Kauf. In den Auktionshäusern wie

Weiter …

Planet Harlem – eines der eindrucksvollsten Wandgemälde in New York

Hier das Bild in hoher Auflösung Der New Yorker Künstler Paul Deo schuf mit Planet Harlem eines der eindrucksvollsten Wandgemälde New Yorks (eigentlich mehr als ein Gemälde, da neben Farbe allerhand andere Werkstoffe eingesetzt wurden). Die Thematik sind Menschen, die einmal in Harlem wohnten – einige werden Sie sicher erkennen. Einfach aufs Foto klicken, um

Weiter …

10 Poster von Blaxploitation Movies, dem schwarzen Filmgenre aus den 1970er Jahren

“Exploitation Movies” sind Filme, die in den USA, vor allem in der Zeit von den späten 1960er bis Ende der 1970er, schnell und billig produziert wurden. Meist wurden trendige Thematiken ausgenutzt (ausnutzen=to exploit). Als beispielsweise „Der Weiße Hai” 1976 ein gewaltiger Erfolg wurde, kamen innerhalb von Monaten billig produzierte Streifen mit ‚Killerfischen‘ in die Kinos.

Weiter …

Electric Lady – im legendären Jimi Hendrix Studio wird auch 2022 noch gerockt

1968 kauften Jimi Hendrix und sein Manager Michael Jeffery gemeinsam das ehemalige Musiklokal ‘Generation Club‘ im Manhattaner Künstlerviertel Greenwich Village, um es in ein speziell für Hendrix designtes Aufnahmestudio umzuwandeln. Hendrix wollte ein Studio auf dem letzten Stand der Technik, aber mit entspannendem Ambiente, um seine Kreativität zu fördern. Maler Lance Jost wurde beauftragt, ein

Weiter …

222 Bowery – Die wahrscheinlich interessanteste Künstlerkommune in der Geschichte New Yorks

Das Gebäude 222 Bowery wurde 1884 fertiggestellt. Zu der Zeit wimmelte es in der Gegend von billigen Kneipen, Absteigen, Obdachlosen und Prostituierten. Der erste Mieter war das Young Men’s Institute, ein Vorläufer der YMCA (Young Men’s Christian Association). Hier konnten junge Männer in „christlicher Atmosphäre“ Fortbildungskurse besuchen, Sport treiben und anderen, von der religiösen Vereinigung

Weiter …
eny-image