News

Feuerwehr rettet Frau in Harlem mit extrem seltenen Seilmanöver aus brennender Wohnung im 17. Stock

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
02-09-2020

Am Dienstag brach in einem Apartmentgebäude in Harlem ein Feuer aus.

“Als wir ankamen, sahen wir eine Frau auf der Fensterbank, vor ihrer Wohnung im 17. Stock. Wir versuchten sie erst einmal zu beruhigen, damit sie nicht in ihren Tod springt”, sagte Brian Quinn, Feuerwehrmann beim ‚New York Fire Department‘ (FDNY), dem Sender CBS News.

Quinn und seine Crew rannten dann auf das Dach des Gebäudes und ließen ein Seil entlang der Außenmauer herab. Quinn seilte sich dann zum 17. Stock ab, während seine Kollegen das Feuer innen löschten.

“Er war wie Spider-Man, der an der Fassade runterkletterte und sie dann umklammerte, damit sie sich sicher fühlte”, sagte Nachbarin Kyra Walker CBS.

Nachdem das Feuer innen gelöscht war, konnten Quinn und die Frau sich in der Wohnung in Sicherheit bringen.

Daniel Nigro, dem Chef des FDNY zufolge, sind Seilrettungen extrem selten, aber die Teams sind trotzdem immer darauf vorbereitet. “Sie üben, üben und üben und können so auch Rettungsmanöver durchführen, die kaum gebraucht werden.”

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image