Ministorys

Förderband für Passagiere mitten durch Manhattan – Irrer Plan von 1951

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
16-01-2023

1951 schlug die ‘Goodyear Tire and Rubber Company‘ vor, ein ‘Förderband‘ für den Transport von Menschen mitten durch Manhattan zu bauen. Gondelähnliche Wagen sollten täglich 60.000 Passagiere in einer endlosen Schleife zwischen der Grand Central Station und dem Times Square befördern. Man wolle so helfen, das Stauproblem zwischen den zwei wichtigen Knotenpunkte im Herzen New Yorks zu lindern.  

Man könne die Passagiere “etwa ein Drittel schneller transportieren als mit den bisher eingesetzten U-Bahn Shuttle Zügen”, so Goodyear. Das System wurde erfolgreich getestet, um sicherzustellen, dass es von Frauen mit hohen Absätzen, behinderten Menschen und mit Tüten und Schachteln beladene Shoppern genutzt werden konnte.

Das ‚New York Board of Transportation‘ (Amt, das für den öffentlichen Nahverkehr zuständig war) erklärte sich bereit, bis zu 3,8 Millionen US-Dollar (circa 10 mal so viel in heutigem Geld) beizusteuern. Nur wenige Monate später kam dann aber die Nachricht vom ‚Budget Director‘ der Behörde, dass doch kein Geld für das Projekt zur Verfügung stände. Das Vorhaben geriet dann in Vergessenheit.

Eagle Tower – eines der irrsten Designs aller Zeiten für einen Wolkenkratzer

Irrer Plan von 1946 – mitten in Manhattan sollte ein 30 Mrd. teurer Airport entstehen

Irrer Plan – Am Empire State Building sollten Zeppeline andocken

Flower Power – in Manhattan soll der erste New Yorker Wolkenkratzer mit Blumenfassade entstehen

Rohrpostsystem mit 43 km Strecke transportierte 50 Jahre lang Briefe durch NY

Als in den 1970er Jahren Hubschrauber auf Wolkenkratzer mitten in Manhattan landen konnten

Irrer 108-stöckiger sanduhrförmiger Turm war 1954 über dem Grand Central Terminal geplant

Wie im Science Fiction – Manhattan sollte mal unter eine riesige Glaskuppel

Skyscraper Bridges – in den 1920er-Jahren gab es die Idee Wolkenkratzer in Brücken einzubauen

Architekturbüro legt irres Design für Wolkenkratzer in Downtown Manhattan vor

Es gab mal grandiose Pläne für eine Indianergedenkstätte nahe der Freiheitsstatue

Zur Verkehrsentlastung – 1924 sollte der East River zubetoniert wegen

Es war einmal angedacht – Autobahn über den Dächern New Yorks

Rohrpost für Menschen – so stellte man sich vor 150 Jahren Verkehrsberuhigung vor

12 irre architektonische Ideen für New York, die an der Wirklichkeit scheiterten

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image