Ministorys

Skyscraper Bridges – als es in den 1920er-Jahren die Idee gab Wolkenkratzer in Brücken einzubauen

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
04-10-2021

Bis um 1925 herum hatte New York London den Rang als größte und dicht besiedelteste Stadt der Welt abgelaufen. Der renommierte Architekt Raymond Hood kam in dieser Zeit auf eine Idee platzsparender zu bauen. Er wollte Brücken mit Wolkenkratzern kombinieren. Diese ‘Skyscraper Bridges‘ sollten allen zu der Zeit bekannten Komfort bieten, beispielsweise Shops und Theater. Hoods Pläne sahen auch vor, dass sich Aufzüge direkt zum jeweiligen Fluss öffnen würden, unter anderem damit Wassersport betrieben werden konnte. Hood wollte mindestens zwölf solcher Wolkenkratzerbrücken bauen.

Hood konnte letztendlich nie einen Bauherrn finden, der an diese Vision glaubte. Er ging aber trotzdem mit mehreren Meisterwerken in die Architekturgeschichte ein. Die bekanntesten sind 30 Rockefeller Plaza, das Herzstück des Rockefeller Centers, und die Daily News und American Radiator Gebäude. Hier einige Bilder.

American Radiator Building – fertiggestellt 1924 – Foto NYPL Digital Collection
Daily News Building – fertiggestellt 1931 – Foto NYPL Digital Collection
30 Rockefeller Center – (zuerst als RCA Building bekannt) – fertiggestellt 1930 – Foto NYPL Digital Collection

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image