Ministorys

Irrer Plan – Am Empire State Building sollten Zeppeline andocken

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
05-09-2021

Im Jahre 1929, als das Empire State Building im Bau war, verkündete Alfred E. Smith, Ex-Gouverneur des Staates New York und nun Führer der Gruppe Investoren, die den Bau des Empire State Building finanzierten, dass man die Höhe des Baus von 1.050 Fuß (320 m) auf 1.250 Fuß (381 m) erhöhen wolle.

Die zusätzlichen 200 Fuß (61 m) sollten durch einen Mast entstehen, an dem Zeppeline andocken könnten. Die Luftschiffe, so Smith, würden im Wind schaukeln und die Passagiere über eine Laufplanke ins Gebäude entlassen, wie in der Fotomontage aus dem Jahr 1930.

Optimistischer Bericht in den Monaten zuvor

Dr. Hugo Eckener, Kommandant der “Graf Zeppelin” und führender Experte für Luftschiffe, meinte, der Plan sei nicht umsetzbar, weil Landungen der Luftschiffe, die bis zu 240 Meter lang waren, viel Besatzung, Ausrüstung und Seile erforderten. Diese Manöver glichen eher dem Einholen eines Großfisches als der glatten Landung eines Flugzeugs.

Innerhalb von 16 Monaten nach der Eröffnung des Gebäudes am 1. Mai 1931 wurden mehrere Versuche gemacht, passagierlose Luftschiffe anzudocken. Sie zeigten jedoch nur, wie unpraktisch das ganze Unterfangen war. Es wurde lautlos eingestellt.

Das Empire State Building wurde dieses Jahr 90 – faszinierende Hintergründe zur New Yorker Ikone

Beautiful Suicide -1947 entsteht nach dem Sprung einer jungen Frau vom Empire State Building ein Bild, das Fotogeschichte schrieb

https://newyorkaktuell.nyc/80871-2/

Irrer 108-stöckiger sanduhrförmiger Turm war 1954 über dem Grand Central Terminal geplant

Irrer Plan von 1946 – ein 30 Mrd. teurer Airport mitten in Manhattan

Jagdbomber fliegt 1945 dagegen – Der schlimmste Unfall in der Geschichte des Empire State Building

Eagle Tower – eines der irrsten Designs aller Zeiten für einen Wolkenkratzer

https://newyorkaktuell.nyc/22167-2/

Skyscraper Bridges – als es in den 1920er-Jahren die Idee gab Wolkenkratzer in Brücken einzubauen

Architekturbüro legt irres Design für Wolkenkratzer in Downtown Manhattan vor

Es gab mal grandiose Pläne für eine Indianergedenkstätte nahe der Freiheitsstatue

https://newyorkaktuell.nyc/17365-2/
https://newyorkaktuell.nyc/21662-2/

Es war einmal angedacht – Autobahn über den Dächern New Yorks

Förderband für Passagiere mitten durch Manhattan – Irrer Plan von 1951

Rohrpost für Menschen – so stellte man sich vor 150 Jahren Verkehrsberuhigung vor

12 irre architektonische Ideen für New York, die an der Wirklichkeit scheiterten

https://newyorkaktuell.nyc/invasion-der-ukraine-demonstration-am-times-square-empire-state-building-blau-gelb-beleuchtet/
https://newyorkaktuell.nyc/etwas-farbenfroheit-zum-nervenaufreibenden-wahltag-empire-state-building-erstrahlt-in-den-nationalfarben/

Um Rettungskräfte zu ehren – Empire State Building Rot und Weiss erleuchtet

Das Imperium schlägt zurück – Empire State Building investiert $165 Millionen, um Wahrzeichen attraktiver zu machen

Invasion der Ukraine – Demonstration am Times Square, Empire State Building Blau-Gelb beleuchtet

Das Empire State Building wurde dieses Jahr 90 – faszinierende Hintergründe zur New Yorker Ikone

Invasion der Ukraine – Demonstration am Times Square, Empire State Building Blau-Gelb beleuchtet

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image