Krieg der Aussichtsplattformen: 2020 werden es schon fünf sein

The Edge

Die Aussichtsplattformen in New York sind Big Business. Mehr als 9 Millionen Menschen besuchen sie jährlich. Bei einem Durchschnittspreis von über $ 33 Dollar pro Ticket kommt man auf etwa 300 Millionen Dollar Jahresumsatz für die Tickets allein. Dazu kommen Einnahmen für Souvenirs, Getränke und Essen. Empire State Realty Trust, der Besitzer des Empire State

Weiter …

Leerstandskrise bei Ladenlokalen – Fast doppelt soviele unvermietet wie 2007

Was New Yorker schon lange spürten, wird nach und nach auch mit Zahlen belegt: Es gibt eine gewaltige Anzahl an geschlossenen Läden in der Stadt. Nach einer Studie, die der Comptroller (in etwa Wirtschaftsprüfer) der Stadt New York, Scott Stringer, kürzlich veröffentlichte stehen 2019 eine halbe Million Quadratmeter Ladenfläche in der Stadt leer – fast doppelt

Weiter …

Die TV- und Filmindustrie als Wirtschaftsbranche

In wohl keiner Stadt der Welt spielen mehr Filme und TV-Serien als in New York – von „Der Pate” bis „Sex and the City“ wurden hier über die Jahrzehnte tausende Projekte verwirklicht. Man kann kaum einen Abend fernschauen oder ein paar Mal ins Kino gehen, ohne irgendwo New York zu sehen. Es geht aber nicht

Weiter …

Wirtschaftsfaktor Tourismus

Wenn Sie nach New York kommen, ist es nicht nur für Sie schön und interessant. Nein, als Tourist erfüllen Sie auch eine wichtige wirtschaftliche Funktion für die Stadt. Im Jahr 2018 besuchten nach Angaben des New Yorker Fremdenverkehrsamts NYC & Company circa 65 Millionen Reisende die Stadt, davon circa 13,5 Millionen aus dem Ausland. Ein

Weiter …

Megageschäft New Yorker Sport

In wohl keiner Stadt der Welt ist der professionelle Sport ein größeres Geschäft als in New York. Aufschluss darüber geben die Zahlen aus dem Jahr 2017 für die New Yorker Sportwelt von Forbes Magazine. Wir beschränken uns hier auf die drei amerikanischen Volkssportarten Baseball, Football und Basketball. Eishockey ist nicht ganz auf Augenhöhe mit diesen

Weiter …

Der Broadway: Zahlen und Einblicke in den ikonischen Kulturbetrieb

Vor langer Zeit schlugen die Indianer im heutigen Manhattan einen 21 Kilometer langen Pfad durch die Büsche-den Wickquasgeck. Die holländischen Kolonisten und später nachfolgende Bevölkerungsgruppen bauten diesen Pfad zur vielleicht bekanntesten Straße der Welt aus – dem Broadway. Obwohl sich der Broadway durch ganz verschiedene Gegenden in Manhattan zieht, denkt man, besonders außerhalb New Yorks, an

Weiter …

Taxen – ein Milliardengeschäft im Umbruch

wallup.net

Wenig symbolisiert New York mehr als seine Taxen, die Yellow Cabs. Hinter einer der typischsten Fortbewegungsmittel, vor allem in Manhattan, steckt eine riesige Industrie, die sich in den letzten Jahren überraschend und gewaltig verändert hat. Eine Branche, in der jeder, der zu harter Arbeit bereit war, genug zum Überleben verdienen konnte und die vielen Einwanderern

Weiter …
eny-image