Wie extrem sich Harlem in den letzten Jahrzehnten verändert hat

Die Bevölkerung Harlems, dem bekannten New Yorker Stadtteil im nördlichen Manhattan, bestand jahrzehntelang vorwiegend aus oft ärmeren Afro-Amerikanern, denn kaum jemand sonst hatte Interesse, in dem Viertel zu leben, das Außenseiter vor allem mit Armut, Drogen und Verbrechen verbanden. Wie im Rest der Stadt sank in den letzten Jahrzehnten auch in Harlem die Kriminalität, die

Weiter …

Community Gardens – die kleinen grünen Oasen zwischen den Häusern der Stadt, die sich die New Yorker über die Jahrzehnte erkämpften

In den maroden 1970er Jahren sah man oft leere, von Stacheldraht eingezäunte Baugrundstücke voller Müll, Ratten und Unkraut. 1973 gründeten Bewohner des East Village, einem Viertel in Manhattan mit damals zum Großteil ärmerer Bevölkerung, 1973 die Community-Gruppe Green Guerillas.
1974 gab die Stadt New York der Initiative einen Pachtvertrag für ein Stück Land für 1 Dollar pro Monat, um den ersten offiziellen Community Garden in New York, den ‘Bowery-Houston Community Farm and Garden‘, anzulegen.

Weiter …

New York legalisiert Konsum von Cannabis

Nach jahrelangen gescheiterten Versuchen wurde New York am Dienstag der 15. Bundesstaat, in dem der Konsum von Marihuana legal ist. Mit seinen 20 Millionen Einwohnern wird New York zu den größten Märkten in den USA zählen. Bürger über 21 dürfen jetzt bis zu 85 Gramm Marihuana oder 24 Gramm konzentriertem Cannabis, beispielsweise als Öle, an

Weiter …

Election 2020 – so läuft die Wahl in New York ab

Wahltag 2020. Die ganze Welt schaut nächste Woche auf die USA. Wie läuft die Wahl in der Praxis ab? Neben dem US-Präsidenten werden dieses Jahr in New York die 13 Kongressabgeordneten bestimmt, die die Stadt in Washington vertreten. Die Wähler entscheiden auch über die “State Senators‘ und ‘State Assembly Men/Women’, beides Ämter für Staat New

Weiter …

Hunderttausende plötzlich ohne Job. Wie läuft das in New York mit dem Arbeitslosengeld?

Die Arbeitslosenversicherung in den USA ist ein Gemeinschaftsprogramm der Bundesregierung und der Staaten. Die Verwaltung der Versicherung wird von den Staaten durchgeführt. Arbeitgeber zahlen in die Versicherung ein, Arbeitnehmer nicht. In New York gibt es das Arbeitslosengeld für mindestens 26 Wochen, oft wird es aber auf ein Jahr verlängert. Die Höhe des Arbeitslosengeldes richtet sich nach dem Verdienst, der Länge des Arbeitsverhältnisses usw. In New York ist der Maximalsatz pro Woche $504. Die Bundesregierung schießt wegen Corona aber zusätzliches Geld zu, und nun bekommen alle arbeitslos gemeldeten $ 600/Woche.

Weiter …

Wer sind die New Yorker? – Die Demografie der Stadt

Nicht immer kpmmt man noch in den Zug - Foto Anna Dimms

Die Bevölkerung New Yorks demografisch zu erfassen ist nicht einfach. Es gibt keine Meldepflicht und viele Menschen, die illegal in den USA leben, bevorzugen es, möglichst unsichtbar zu bleiben. Auch herrscht ein reges Kommen und Gehen in der Stadt. Das Department of City Planning widmet sich unter anderem der schwierigen, aber interessanten Aufgabe, herauszufinden, wer

Weiter …
eny-image