We love the Big Apple

Das war das ‘einsamste Stadthaus in Manhattan’

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
18-02-2022

215 East 60th im Jahr 1959 – Life Magazine

Dieses Foto aus dem Jahr 1959 aus dem Archiv des Life Magazins zeigt das ‘einsamste Stadthaus‘ in New York.

Das Gebäude stand auf Manhattans Upper Eastside, vier Blocks vom Central Park. Alle seine Nachbarn waren zu dieser Zeit bereits abgerissen, um Platz für einen großen, modernen Apartmentkomplex mit 600 Wohnungen zu schaffen. Offenbar konnten sich der Bauherr des neuen Projektes und der Eigentümer des Townhouse geraume Zeit nicht einigen und das Häuschen mit der Adresse 215 East 60th Street blieb für einige Zeit ganz alleine stehen.

1962 wurde dann das große Wohngebäude errichtet, das heute noch steht.

Foto – Rudin Properties

Die Komödie “The Bells are ringing” aus dem Jahr 1960 mit Dean Martin und Judy Holliday nutzte das Stadthaus als Drehort. Im ersten Clip sieht man es um 1:12 herum, im zweiten bei 0:45.

Die Jefferson Market Library – eines der außergewöhnlichsten Gebäude New Yorks
Belvedere Castle – Hintergründe zu einem der bekanntesten Bauwerke im Central Park
Die an einem Felsenhang in der Bronx gelegene ‘Villa Charlotte Brontë’ ist eines der ungewöhnlichsten Wohngebäude New Yorks
Manhattans einziger Leuchtturm ist klein, rot und gab einem berühmten Kinderbuch seinen Namen
George Washington Bridge – Hintergründe zu New Yorks vielleicht schönster Brücke, über die jedes Jahr 100 Mio. Autos fahren
Nur 2.9 m breit – das schmalste Haus New Yorks ist jetzt für 5 Mio. USD auf dem Markt

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image