Sommer in New York

Kajaken, Surfen und Jet Ski fahren – auch das geht in New York! Wir zeigen wo

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
21-07-2022

Foro Brooklyn Bridge Boathouse

Jet Skis, Kajaks und Surfbretter gehören nicht zu den ersten Dingen, die einem einfallen, wenn man an New York denkt, aber auch diese Aktivitäten sind in der vielseitigsten Metropole der Welt möglich.

Jet Ski

Foto Empire City Watersports

Man kann eine Jet Ski Fahrt als Teil des New York Sightseeing machen. Es gibt mehrere Unternehmen, die geführte Touren mit den schnellen Wassergefährten anbieten. Einweisung ist obligatorisch und nötiges Equipment wird gestellt.

Die Fahrten dauern zwischen einer und vier Stunden. Das besondere Vergnügen gehört nicht zu den billigsten Aktivitäten. Webseiten der Betreiber, wo man Preise, Routen, Zeiten und was man sonst noch so wissen muss, erfährt, sind jeweils verlinkt.

Hier einige Anbieter. Die Touren ähneln sich oft, denn sie finden alle in den gleichen Gewässern statt.

Rockaway Jetski

Rockaway Jetski bietet unter anderem die vierstündige “New York Harbour Tour”, wo man viele der klassischen Wahrzeichen sieht, darunter Coney Island, die Statue of Liberty, die Verrazano Bridge, die Brooklyn Bridge, Ellis Island, das World Trade Center und Governors Island.

Es gibt auch eine “Jamaica Bay Sunset Jet Ski Tour”, währenddessen man den Sonnenuntergang genießen kann. Auf den offenen Atlantik geht es mit der ‚Ocean Fun Jetski Tour‘.

Jetty Jumpers

Bei Jetty Jumpers gibt es drei Formate. Eine rund um Coney Island, dann die ‘Verrazano Bridge‘ und die ‚Statue of Liberty’ Touren.

Empire City Watersports

Empire City Watersports bietet zwei Jet Ski Ausflüge an. Die ‘The Ultimate Coney Island Experience ‘und die ‘Statue of Liberty + Downtown NYC Tour’

Andere Anbieter

Sea The City Jet Ski NYC | New York City Jet Ski Tours & Rentals

New York Harbor Jet Ski | Hudson River NYC Jet Ski Tours & Rentals

Surfen

Rockaway Beach

Es gibt zwei Strände in New York, an denen Surfen erlaubt ist.

Rockaway Beach

Am Rockaway Beach, dem längsten Stadtstrand der USA, kann man neben Schwimmen, Sonnenbaden, Skateboard- und Radfahren oder Beach Volleyball auch einen Sport ausüben, den man mehr mit Kalifornien als New York verbindet – Surfen.

Der Strand ist in der US-Surfszene und darüber hinaus legendär, denn er ist der einzige in Amerikas größter Stadt, an dem Wellenreiten erlaubt ist. Rockaway Beach ist auch einer der wenigen Surfstrände auf der Welt, die man mit der U-Bahn erreichen kann.

Surfen ist nur in bestimmten Abschnitten erlaubt. Es gibt die Möglichkeit, sich Bretter zu leihen und sogar eine Surfschule.

Zum Rockaway Beach kann man mit einer wunderschönen Fährenfahrt gelangen. Ansonsten U-Bahn-Linie A zur Station Broad Channel. Hier in Linie S zur Station Rockaway Park-Beach 116th Street umsteigen.

Long Beach

Der zweite Surfstrand Long Beach, ist zwar streng betrachtet nicht mehr in der Stadt New York, sondern auf Long Island, aber es dauert ungefähr genauso lange von Manhattan dort hinzukommen wie zum Rockaway Beach. Auch hier gibt es die Möglichkeit, sich Bretter zu leihen und Surfschulen. Surfen ist auch hier nur in bestimmten Abschnitten erlaubt.

Man erreicht Long Beach mit der Regionalbahn ‘Long Island Railroad’. Von der Penn Station im Herzen Manhattans fährt man die knapp 50 km in etwas unter einer Stunde.

Es gibt ein Kombiticket für 27 USD, dass die Hin- und Rückfahrt und einen ‘Beach Pass’ (Eintrittskarte) beinhaltet.

Vom Zugbahnhof zum Strand geht man um die 10 Minuten.

Kajaken

Foto Brooklyn Bridge Boathouse

Wer in New York kajaken will, hat es recht einfach. Es gibt mehrere Organisationen, mit denen man 20 Minuten kostenlos auf dem Hudson River oder East River paddeln kann. Länger, wenn keine anderen Leute aufs Kajak warten.

Brooklyn Bridge Park Boathouse

Das Brooklyn Bridge Park Boathouse bietet Kajakfahren auf dem East River unter der majestätischen Brooklyn Bridge an. Mittwoch und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr, samstags von 10 bis 15 Uhr und sonntags von 12 bis 14.30 Uhr.

Downtown Boathouse

Vom Downtown Boathouse  kann man Kajakfahrten vom Pier 26 am Hudson River im südlichen Manhattan unternehmen. Paddeln kann man an Wochenenden und Feiertagen sowie Dienstag und Donnerstag ab 17.30 Uhr.

Manhattan Community Boathouse

Das Manhattan Community Boathouse befindet sich am Pier 96 im Hudson River Park auf der Höhe der 57th Street. Jeden Samstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr kann man in ein Kajak steigen.

Open Air Kino – wir stellen die bei den New Yorkern vielgeliebten Sommerveranstaltungen vor
Der Platz vor der Metropolitan Oper im Lincoln Center wurde für den Sommer zur größten Tanzfläche New Yorks verwandelt
Der COVID-19 Sommer 2020 – ein Rückblick
Futuristischer ‘Floating Pool’ soll das Schwimmen im East River möglich machen
Direkt am East River – in Brooklyn sollen zwei Strände entstehen
Gunnison Beach – FKK Strand mit Blick auf die Skyline von Manhattan
Rockaway Beach – New Yorks ungewöhnlichster und vielseitigster Strand
10 traumhafte Swimming Pools auf Dächern New Yorker Hotels, Luxusgebäuden und Clubs
The Hamptons – was es mit dem weltbekannten Spielplatz der Reichen und Promis wirklich auf sich hat
Der große Blackout im Juli vor 45 Jahren – wie ein Stromausfall an einem heißen Sommertag 1977 Stadtgeschichte schrieb
New York erlebte erste extreme Hitzewelle des Sommers 2021
Summer in the City – das machen die New Yorker in der heißen Jahreszeit
Sommermode 1969 – kurze Röcke und optimistische Stimmung
‘Tropical Storm‘ Isaias fegt am Dienstag durch New York – bis zu 180.000 ohne Strom – Ein Toter
Futuristischer ‘Floating Pool’ soll das Schwimmen im East River möglich machen
Heute undenkbar- Sommerspaß 1937 im East River
Über einen Monat später als normal – New York gibt Strände frei
Mermaid Parade – nach 2 Jahren übernehmen Meerjungfrauen wieder den Strand von Coney Island Beach mit einer riesigen Sommerparty

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image