New York 360

Lichtskulptur in alter Zuckerfabrik soll Zeichen der Hoffnung setzen

Domino Park in Brooklyn, auf dem Gelände einer alten Zuckerfabrik mit dem gleichen Namen, wurde 2018 eröffnet. Mehrmals im Jahr ist dort wechselnde, innovative Freiluftkunst zu sehen. Das neueste, dort ausgestellte Werk ist die Lichtskulptur Reflect von der Brooklyner Künstlerin Jen Lewin.

Reflect besteht aus drei konzentrischen Kreisen. Wenn ein Besucher auf eine der Ringe tritt, ändern sie sich in Farbe und Zusammensetzung.

Was es zu sehen gibt, wechselt, je nachdem, ob man das Kunstwerk tagsüber oder nach Anbruch der Dunkelheit besucht. “Während des Tages spiegelt Reflects glänzende dichroitische Oberfläche, den Himmel und die Umgebung wider, nachts wählen wir Lichtsequenzen, die ein Gefühl für die Weite des Universums geben sollen”, so Jan Lewin.

Reflect, das 220 qm Fläche einnimmt, war ursprünglich Teil des 1400 qm großen Projekt Cosmos, das im vergangenen Frühjahr und Sommer in Tokio zu sehen war. New York ist die erste amerikanische Stadt, in der das Kunstwerk installiert wurde.

“Ich würde mir wünschen, dass die Installation die New Yorker für einen Moment der Besinnung und Entdeckung innehalten lässt, in einer Zeit, in der unsere Stadt in eine neue Ära der Hoffnung und Wiedererweckung eintritt”, so Jen Lewin.

New York Aktuell Newsletter

eny-image