News

Covid-Fälle vervierfachten sich innerhalb einer Woche – wieder mehr Schließungen, aber auch gute Nachrichten

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
22-12-2021

Am Times Square – Leute warten darauf, einen Test zu machen

Covid-Infektionen breiten sich in New York mit einer Geschwindigkeit aus, wie sie seit den Anfängen der Pandemie nicht mehr zu beobachten war. Bei der großen Mehrheit der Fälle handelt es sich um die Omikron Variante.

Laut Daten, die in der New York Times veröffentlicht, gab es am Dienstag, den 21. Dezember, 17.528 neu gemeldete Fälle – mehr als viermal so viele wie eine Woche zuvor.

Mehrere Broadway-Musicals haben deshalb Aufführungen bis auf Weiteres eingestellt. Die Hoffnung ist, dass es nach Weihnachten wieder weitergeht. Das Radio City Music Hall Christmas Spectacular mit den Rockettes beendet den Showbetrieb für diese Saison ganz. Der designierte Bürgermeister Eric Adams will auf seine Einweihungsfeier am 1. Januar verzichten. Die große Silvesterparty am Times Square findet nach jetzigem Stand statt.

Es gibt aber auch gute Nachrichten. Die Krankenhausaufenthalte steigen bisher viel langsamer als die Fälle. Derzeit gibt es etwa 270 Neuaufnahmen pro Tag. Insgesamt befinden sich derzeit rund 1.500 Patienten mit Covid-19 im Hospital, davon 200 auf Intensivstationen. Das geht aus den New York Times Daten hervor.

Bürgermeister Bill de Blasio, dessen Amtszeit am 31. Dezember endet, kündigte an, dass die Stadt bis Ende dieser Woche 23 neue Teststellen eröffnen wird, um die oft stundenlangen Wartezeiten in den Kliniken und den Testzelten, die derzeit wieder überall zu sehen sind, zu verkürzen. Die US-Regierung wird auch neue Standorte in New York eröffnen, kündigte Präsident Biden am Dienstag an.

Die Stadt wird bald damit anfangen, 500.000 Tests für den Gebrauch zu Hause und eine Million KN95-Masken unter die Bürger zu bringen.

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image