Ministorys

Was ist beim Restaurantbesuch in New York und dem Rest der USA anders als in Europa?

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
23-08-2021

Der Court Square Diner in Queens

Trinkgeld

Während es in Deutschland okay ist, eine Rechnung von 9.10 Euro auf 10 Euro aufzurunden, hätte man in New York damit einen schweren Faux Pas begangen. Das Minimum für Trinkgeld oder Tip, wie es in den USA heißt, ist 15%, souverän sind 20%.

Zuweisung eines Tischs

Man setzt sich nicht selbstständig an einen Tisch, sondern wartet bis einer zugewiesen wird. Das macht ein ‘Host‘, der im Eingangsbereich steht, oft vor einer Art Pult. Ein Grund für dieses System ist, dass man die Gäste fair unter den Servern – den Leuten, die bedienen – verteilen will.

Macht man sich wirklich unbeliebt, wenn man zu lange in einem Restaurant sitzen bleibt?

Es hat sich mancherorts in Europa herumgesprochen, dass man in amerikanischen Restaurants schnell gehen sollte, nachdem man aufgegessen hat. Stimmt das?

Nur bei Restaurants von einfachem und mittlerem Standard, wo viel los ist, weil man dem Restaurant dann Umsatz kosten kann. Wenn nicht besonders viel los ist, ist es kein Problem. Bei teuren Restaurants muss man sich hierzu keine Gedanken machen.

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image