News

Nur 2.9 m breit – das schmalste Haus New Yorks ist jetzt für 5 Mio. USD auf dem Markt

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
08-09-2021

Das schmalste Haus New Yorks ist jetzt für 5 Mio. USD auf dem Markt.

Das nur 2.9 Meter breite dreistöckige Stadthaus 75 ½ Bedford Street in Greenwich Village in Manhattan steht zum Verkauf. Die 90 qm Wohnfläche bestehen aus einem Wohnzimmer, drei Schlafzimmern und zwei Bädern. Zusätzlich gibt es einen ausgebauten Keller. Der Verkäufer George Gund IV, der den Besitz 2013 für 3,25 Mio. USD erwarb will laut seines Immobilienmaklers NestSeekers International jetzt 5 Mio. USD.

Video – So lebt es sich im schmalsten Haus New Yorks (02:08)

“Es braucht seine Zeit, um sich an das enge Leben zu gewöhnen”, sagte Gund dem Wall Street Journal. „Aber wenn man sich einmal akklimatisiert hat, ist es gemütlich.“

Das kleine Stückchen Land, auf dem das Stadthaus steht, diente lange als Zugang zu Kutschhäusern, die sich hinter 75 und 77 Bedford Street befanden. 1873 nutzte dann ein findiger Bauherr die seltene Lücke für die Errichtung des schmalen Anwesens.

Die an einem Felsenhang in der Bronx gelegene ‘Villa Charlotte Brontë’ ist eines der ungewöhnlichsten Wohngebäude New Yorks

Die Jefferson Market Library – eines der außergewöhnlichsten Gebäude New Yorks

Belvedere Castle – Hintergründe zu einem der bekanntesten Bauwerke im Central Park

Manhattans einziger Leuchtturm ist klein, rot und gab einem berühmten Kinderbuch seinen Namen

George Washington Bridge – Hintergründe zu New Yorks vielleicht schönster Brücke, über die jedes Jahr 100 Mio. Autos fahren

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image