Ministorys

Wissenswertes zum Times Square – Unsere Top 7

Silvester NYE
Foto – Wiki Commons

Der Times Square ist hektisch, voller Nepp und oft so überfüllt, dass man klaustrophobische Zustände bekommen könnte. Er ist auch einer der faszinierendsten Orte in New York, ein Platz voller Geschichte, wo einige erstaunliche Dinge vor sich gehen. Hier unsere Top 7.

1-) Mit durchschnittlich 330.000 Besuchern pro Tag (vor Corona) ist es der Ort mit dem meisten Fußverkehr in den USA

2-) Der Times Square ist so hell erleuchtet, dass es einer für Astronauten am einfachsten zu erkennenden Orte auf der Erde ist. Dieses Bild wurde aus der ‘International Space Station’ heraus aufgenommen.

3-) Er ist nach der New York Times benannt, die dort 1904 ihr Hauptquartier baute, zuvor war der Platz als Longacre Square bekannt.

Bau des New York Times Hauptquartiers 1904.

4-) Seit 1907 Jahren versammeln sich an Silvester begeisterte Besuchermassen am Times Square. Wenn die Waterford Kristallkugel sich um 24 Uhr senkt, heißen normalerweise weit über eine Millionen Menschen das neue Jahr mit Jubel willkommen. Das Event mit einer darum herum geplanten Show mit vielen Prominenten, ist eine TV-Tradition in den USA.

Silvester am Times Square – Fotto Crownw Plaza Hotel
Foto – Wiki Commons.

5-) Das 25-stöckige One Times Square, das Gebäude, auf dem sich die Waterford Kristallkugel an Silvester senkt, steht bis auf vier Etagen leer. Die unteren drei Stockwerke werden für einen Walgreens Drogeriemarkt genutzt, darüber befinden sich die Büros vom Countdown Entertainment der Firma, die die Neujahrsfeierlichkeiten plant. In der obersten Etage wird das ganze Jahr über die Kristallkugel gelagert. Der Eigentümer Jamestown Properties braucht keine Mieter, die Werbetafeln auf dem Gebäude generieren 23 Millionen pro Jahr.

One Times Square – Foto – Jamestown Properties

6-) Es ist heute schwer vorstellbar, aber in den 1960er, 1970er und 1980er-Jahren war der Times Square vor allem für Prostitution, Drogenhandel- und Konsum, Pornokinos, Peepshows und die kriminellen Aktivitäten, die damit Hand in Hand gehen, bekannt. Touristen und Einheimische vermieden die Gegend. 1981 nannte Rolling Stone Magazine den Times Square den verkommensten Platz Amerikas. Diese Zeit ist schön in Martin Scorseses filmischen Meisterwerk ‚Taxi Driver‘ eingefangen.

Times Square in den 1970er Jahren – Foto Leland Bobbe

7-) Der Times Square war der Schauplatz von Amerikas berühmtestem Kuss. Als dort Menschenmengen am 14. August 1945 das Ende des 2. Weltkriegs feierten, schoss Alfred Eisenstaedt, ein Fotograf des Life Magazine, den Matrosen George Mendosa beim Küssen der Krankenschwester Greta Friedman. Die beiden kannten sich vorher nicht.

New York Aktuell Newsletter

eny-image