News

Silvester am Times Square dieses Jahr wieder mit Publikum, aber Anwesende müssen geimpft sein

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
14-11-2021

So sieht es Silvester am Times Square an normalen Jahren aus

Seit 1907 Jahren läuten begeisterte Menschenmengen an Silvester am Times Square das neue Jahr ein. Wenn die Waterford Kristallkugel sich um 24 Uhr senkt, endet ein Jahr und das nächste beginnt. 2020 wurde das Event, zu dem an normalen Jahren bis zu einer Million Menschen kommen, zum ersten Mal weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit veranstaltet und konnte nur über TV oder Stream gesehen werden. Dieses Jahr wird die Feier aber wieder in “alter Stärke” stattfinden. Das kündigte Bürgermeister Bill de Blasio am Dienstag auf einer Pressekonferenz an.

Letzes Jahr war kein Publikum zugelassen

“Wir wollen dieses Jahr wieder Hunderttausende von Menschen zur Silvesterfeier am Times Square willkommen heißen, aber jeder muss geimpft sein”, so de Blasio. “Seien Sie dabei, schließen Sie sich ihren Freuden an, nehmen Sie an einem historischen Event teil. Sie werden aber auch mehrere Stunden in einer gewaltigen Menge dicht beieinanderstehen und wir verlangen deshalb die Impfung.” Teilnehmer, die sich aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen nicht impfen lassen können, müssen einen negativen Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Kinder unter 5 Jahren, die noch nicht für eine Impfung in Frage kommen, müssen von einem geimpften Erwachsenen begleitet werden. Alle Teilnehmer, die nicht geimpft sind, müssen Masken tragen. Es wird de Blasios letztes Silvester als Bürgermeister. Im Januar tritt sein Nachfolger Eric Adams das Amt an. 

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image