News

Seit Montag sind 2000 Radarkameras auf den Straßen New Yorks jeden Tag, 24 Stunden lang, in Betrieb

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
05-08-2022

Seit Montag, 22 Uhr, laufen New Yorks 2.000 Radarkameras jeden Tag und das  24 Stunden lang. Zuvor waren sie nur an Wochentagen zwischen 6 Uhr und 22 Uhr in Betrieb.

Die Maßnahme ist Teil eines Pakets mit dem Bürgermeister Eric Adams, die steigende Zahl der Verkehrstoten reduzieren will. Im Juni unterzeichnete Gouverneurin Kathy Hochul ein von Adams forciertes Gesetz, dass es ermöglichte, die Änderung vorzunehmen.

Auf den Straßen der Stadt gilt mit wenigen Ausnahmen eine Höchstgeschwindigkeit von 25 Mph (40 km/h). Wer sie um mehr als 10 Mph (16 km/h) überschreitet, bekommt einen 50 USD Strafzettel .

Adams verkündetet die neue Regelung auf einer Pressekonferenz am Times Square. Monique Williams von der gemeinnützigen Organisation ‘Families for Safe Streets‘,die an dem Event teilnahm, verlor ihren Vater durch einen Verkehrsunfall.

“Ich kann den Schmerz, den unsere Familie empfindet, nicht beschreiben, und es gibt keine Worte dafür, wie sehr wir ihn vermissen”, so Williams. “Niemand sonst einen geliebten Menschen durch einen vermeidbaren Autounfall verlieren.“

Summer Streets – New Yorker und Besucher können kilometerlanges, autofreies Manhattan erleben

https://newyorkaktuell.nyc/13481-2/

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image