Wissen Sie es? Wie viele Menschen kamen über das Ellis Island Einwanderungszentrum in die USA?

1890 eröffnete die erste Einwanderungsstation der USA auf Ellis Island, einer kleinen Insel, die 1.2 km von Liberty Island, dem Standort der Freiheitsstaue, entfernt ist. Es blieb bis 1924 in Betrieb.

Jeder Immigrant musste 29 Fragen beantworten und sich einer medizinischen Blitzuntersuchung unterziehen. Nur 2% durften nicht einwandern.

Manchen Schätzungen nach hatten ein Drittel der Amerikaner Vorfahren, die über Ellis Island nach Amerika kamen. Heute ist dass nicht mehr der Fall. Wie viele Menschen wanderten von 1890 bis 1924 über die Einrichtung in die USA ein?

[os-widget path=”/ny-aktuell/wie-viele-menschen-wanderten-von-1890-bis-1924-%C3%BCber-die-new-yorker-einwandererstation-ellis-island-in-die-usa-ein”]

American Dream – Warten vor den Einwanderungsamt in Manhattan (Video 1:04)
Eine kurze Geschichte der Einwanderung nach New York – von 1524 bis heute
Wie haben sich die Herkunftsländer der Einwanderer in den letzten 50 Jahren geändert?
Was Einwanderer nach Amerika wissen müßen – Lehrfilm aus dem Jahr 1946 (10:07)
Hier im heutigen Financial District war in New York von 1626 bis 1762 der Sklavenmarkt
Germantown – Die Geschichte des deutschen Einwandererviertels in Manhattan
U-Bahn-Linie 7 – Der „Immigrant Express“ rattert durch Einwandererviertel mit Menschen aus allen Ecken der Erde
“O’zapft is!” im Big Apple – Das Oktoberfest gibt es auch in New York, hier einige Highlights
Die ‘General Slocum’ Katastrophe und der Niedergang Kleindeutschlands
Marktwert über 44 Millionen Dollar – Deutschland besitzt eines der wertvollsten Konsulargebäude in New York
22.000 Sympathisanten im Madison Square Garden, Nazi-Sommerlager und ein ‘Führer’ aus München – das war der Amerikadeutsche Volksbund
Wie ein deutscher Einwanderer 1867 in Coney Island den Hot Dog erfand und was hinter dem Namen steckt
Deutsche Auswanderin Eleanor Ambos machte eine alte Fabrik zu einer der coolsten Adressen New Yorks
Als 22.000 Nazis den Madison Square Garden füllten
Hans Joachim Jacobis schießt 1971 faszinierende Zeitdokumente mit ostdeutscher Exakta Varex IIa
Deutsche Einwanderer ließen sie 1893 bauen – in der South Bronx steht eine Statue von Heinrich Heine
Das war der erste Non-Stop Flug zwischen Deutschland und New York am 10. August 1938
Operation Pastorius – Die Nacht, als Hitlers Möchtegern-Saboteure mit dem U-Boot nach New York kamen
Tenement Buildings – Das waren die überfüllten Wohnhöllen für arme Einwanderer
Kurze Geschichte der deutschen Einwanderung nach New York
Neue Namen für alte Viertel – Die ständige Umbenennung New Yorks