News

Nach scharfer Kritik – New Yorker Polizei stellt Einsatz von Roboterhund ein

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
06-05-2021

Das New York Police Department (NYPD) wird den “Digidog” Roboter-Polizeihund, den sie seit Dezember testen, an den Hersteller zurückgeben, nachdem sein Einsatz Empörung auf sozialen Medien und Rufe nach Budgetkürzungen beim NYPD laut werden ließ.

Der Digidog erlangte letzten Monat durch einen Beitrag auf “60 Minutes”, eine der beliebtesten TV-Sendungen in den USA, viel Aufmerksamkeit.

Nachdem auch Handyvideos des Hundes bei Geiselverhandlungen und Situationen mit verbarrikadierten und bewaffneten Tätern auftauchten, gab es laute Kritik und Bürger fragten, wie der Roboter zu Bestrebungen passe, die Polizei zu reformieren, manche glaubten auch, dass es sich beim Digidog tatsächlich eine Überwachungsdrohne handele.

Das NYPD teilte mit, dass der Roboter für Verwendung in Situationen gedacht war, in denen Polizeibeamte Schaden nehmen könnte. Der Digidog sei billiger als andere Roboter, die bereits im Einsatz sind, aber wurde leider zum Ziel von “politischen Angriffen, schlechten Informationen und billigen Parolen”.

Die NYPD wollte die Fähigkeiten des Roboterhundes ursprünglich bis August testen, entschied sich aber nun, das Pilotprogramm abzubrechen, den Digidog an Hersteller Boston Dynamics zurückgegeben und den mit 94.200 USD dotierten Vertrag zu kündigen.

Bürgermeister Bill de Blasio teilte mit, er sei froh, dass der Digidog eingeschläfert wurde. “Er ist gruselig entfremdend und sendet die falsche Botschaft an die New Yorker.”

Verbrechensraten in New York schnellen nach oben – was steckt dahinter?
Emotionales Begräbnis für ermordeten Polizisten auf der 5th Avenue (mit Video 3:08)
Die New Yorker Polizei macht mit Smarts Jagd auf Parksünder
$100.000 und mehr im Jahr, Pension mit 45 – das sind die Bezüge bei Polizei und Feuerwehr
Die ersten Polizistenmorde in New York seit 2014 lösen gewaltige Anteilnahme bei Kollegen und Bevölkerung aus
Kriminalitätsrate sank 2018 in New York
Seit dem Ausbruch von Corona – Kriminalität in New York verändert sich stark
Polizeibrutalität in New York – Fälle, die Stadtgeschichte schrieben
$100.000 und mehr im Jahr, Pension mit 45 – das sind die Bezüge bei Polizei und Feuerwehr
NYPD – Geschichte und Gegenwart des gewaltigen New Yorker Polizeiapparats
Neue Gesetze gegen polizeiliches Fehlverhalten kurz vor Verabschiedung
Polizeibrutalität in New York – Fälle, die Stadtgeschichte schrieben
Wegen Polizeiübergriffen – Stadt New York musste 2019 fast 70 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image