News

Eröffnung der Strände in NY ist 2020 problematisch und führt zu politischen Streit

Summer Sommer
Coney Island, der ultimative Großstadtstrand – So wird man ihn 2020 nicht erleben

Am kommenden Montag, den 25. Mai, ist in den USA der Memorial Day – ein Feiertag, an dem den Kriegsgefallenen gedacht wird und der zugleich den Beginn des Sommers für die Amerikaner ist.

Am Freitag vor Memorial Day werden die Strände eröffnet, Wegen Corona ist dies aber 2020 keine Routineangelegenheit im Raum New York, sondern schafft Probleme, die auch zu politischem Streit, zwischen New York und umliegenden Regionen führte.

Strände im Raum New York – Vergrößern

Alle Strände innerhalb des Kreises, darunter auch der berühmte Coney Island Beach in Brooklyn, liegen in der Zuständigkeit der Stadt New York, die Strände rechts davon, auf Long Island, in der des Staats New York. Die Strände darunter gehören zu New Jersey, einem anderen Bundesstaat. In allen drei Regionen zusammen sind an einem heißen Wochentag hunderttausende Menschen am Strand, an Wochenenden oder Feiertagen wurden auch schon 2 Millionen gezählt.

Der Staat New York und New Jersey haben sich entschlossen, die Strände am Freitag unter großen Einschränkungen zu eröffnen. Der Zugang wird auf 50% der normalen Spitzenkapazität beschränkt. In allen Situationen, in denen kein ‘Social Distancing‘ (2m Abstand) möglich ist, herrscht Maskenpflicht. Konzessionsstände, Picknick- und Spielplätze bleiben geschlossen.

Der Bürgermeister der Stadt New York, Bill de Blasio, kündigte an, die Strände dort bis auf weiteres aber nicht zu eröffnen. “Wir lieben alle den Strand und den Ozean, die Grillabende, Picknicks und Ballspiele, aber wir sind einfach noch nicht in der Lage, unsere Strände zu öffnen und dabei die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten”, so de Blasio.

Den angrenzenden Gemeinden mit offenen Stränden gefällt dies gar nicht, denn sie befürchten, dass sich nun viele New Yorker auf den Weg zu ihnen machen werden. Unter anderem werfen sie der Stadt mangelnde Vorbereitung vor. ” “Natürlich werden viele Leute aus New York City jetzt zu uns kommen, wenn dort die Strände zu sind. Die Stadt hatte doch jetzt wochenlang Zeit, um sich einen Plan einfallen zu lassen“, sagte Steve Bellone, Lokalpolitiker aus Suffolk County, der NY Times. (Zu Suffolk County gehört der ganze Raum auf Long Island, rechts von der roten Linie, u.a. die bekannten Hamptons). Sein Kollege, Todd Kaminsky aus Nassau County, gibt ihm Recht. (Nassau County ist der Raum zwischen dem Kreis und der roten Linie, also direkt an die Stadt angrenzend). “Ich glaube, dass jede Gemeinde einheitliche Regeln haben muss. Die Schließung der Stadtstrände ist ein echtes Problem.”

De Blasio ließ mitteilen, dass er die Möglichkeit einer Strandöffnung in Erwägung ziehen werde, wenn es die Umstände zulassen.

eny-image