Ministorys

Heute unvorstellbar, aber es gab mal kleine Gewässer mitten in Manhattan

von Erol Inanc
Gründer New York Aktuell
12-07-2012

Bis zum 19. Jahrhundert gab es Ströme, Bäche und Teiche an Stellen Manhattans, die heutigen New Yorkern gänzlich unvorstellbar erscheinen. Etwa ein Teich an der heutigen 31st Street Ecke 5th Avenue – der Sunfish Pond –, wo Leute fischten. Oder ein Strom, der die ganze heutige 72nd Street entlangfloss. Oder eine Quelle unterhalb des jetzigen Times Square, die einen Bach speiste. Und das sind nur ein paar Beispiele.

Als man sich dann 1811 entschloss, das bevölkerungsmäßig explodierende Manahttan nach einem strikten Schachbrettmuster zu bebauen, machte man sich keine großen Gedanken, was mit den kleinen Gewässern passieren sollte. Die allermeisten wurden einfach mit Bauschutt gefüllt. Diese Vorgehensweise führte in den darauffolgenden Jahrzehnten mitunter zu Problemen, wie Überflutungen oder der Entstehung von Krankheitserregern. Auch bei Bauarbeiten bereitete die Mischung aus Wasser und Schutt, die man vielerorts vorfand, ab und an Schwierigkeiten. So erschwerten oder behinderten etwa sinkende Fundamente oder Treibsand den Bau von Gebäuden und Tunneln.

Auf der Karte oben, der ‘Sanitary and Topographical Map‘ von Egbert aus dem Jahr 1865, ist ersichtlich, wie viele Gewässer es einst in Manhattan gab. Hier Link zu einer großen Version.

Typhus Mary – Die Geschichte einer uneinsichtigen, tödlichen Köchin

Die 75 m hoch schwebende Roosevelt Island Tramway verbindet die Insel im East River mit Manhattan

Seit über 100 Jahren trampeln Menschen über diese Uhr im Financial District

Die luxuriöseste öffentliche Toilette New Yorks steht am Bryant Park in Midtown Manhattan

New York 1866 – Der Schweizer Künstler John Bachmann gibt die Stadt meisterhaft aus der Vogelperspektive wieder

Wie weit ist es nach New York? Von hier werden alle Entfernungen gemessen

Legendär aus dem 1980 veröffentlichten Film – wir stellen die echte ‘Fame’ High School vor

Vor 64 Jahren Schauplatz eines legendären Mafiamords – Heute ein Starbucks

Es kostet $925, einen Gefangenen für einen Tag zu inhaftieren

770 Eastern Parkway in Brooklyn – für hunderttausende Menschen der heiligste Platz der Welt

Wo in der Bronx ist die Treppe auf der ‘The Joker‘ in der legendären Filmszene tanzt ?

New York, New York – die Entstehung des ikonischen Songs

Was machen Stickstofftanks auf den Straßen von New York?

Wie oft benutzt die New Yorker Polizei wirklich ihre Pistolen?

So kann man New Yorker Polizeifunk hören

In einem Banksafe in New York: Albert Einsteins Augen

So outen Sie sich als Nicht-New-Yorker

Karl Marx war einmal Korrespondent einer New Yorker Zeitung

Fahren Sie im Waggon, stehen Sie aufrecht, entfachen Sie keine Feuer und andere wertvolle Tipps vom NYer U-Bahnbetreiber

Was macht der riesige grüne Diamant auf diesem Dach in Manhattan?

Central Park Felsen – Millionen Jahre alt und mitten in New York sichtbar

Wie im Science Fiction – Manhattan sollte mal unter eine riesige Glasskuppel

Es war einmal – New Yorks unterirdisches Rohrpostsystem

Das schmalste Haus New Yorks

650.000 Passagiere täglich – Bahnhof ‘Penn Station’ platzt aus allen Nähten

Über 27 Mrd. USD im Jahr – Das ist die wichtigste Einnahmequelle der Stadt New York

Ein 13. Stockwerk – eine Rarität in New York!

Deutsche Firma hat Geldautomat in Manhattan, der Goldbarren ausspuckt

4.443.200- So viele Menschen arbeiten in New York

14% der Fläche New Yorks besteht aus Parkland

Deutsche stellen die siebtgrößte Gruppe an NY Besuchern dar – Schweizer geben am meisten aus

Als die Bayer AG New Yorks Drogensüchtige mit Heroin versorgte

Was ist das älteste, durchgehend benutzte Gebäude in New York?

Hat Euch der Artikel gefallen? Bitte unterstützt uns mit einem Like auf Facebook

New York Aktuell Newsletter

eny-image